AGBs

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Buchungsbestimmungen

Die Bildungsmodule und die darin enthaltenen Lerninhalte und deren Umsetzungsmethoden variieren je nach Besuchergruppe und Jahreszeit. Die Kurse finden überwiegend im Freien und bei jeder Witterung statt. Die Kinder müssen daher je nach Jahreszeit und Wetterlage entsprechend ausgestattet sein und im Vorfeld auf wetterfeste Kleidung (Regenjacke, Gummistiefel, feste Schuhe) oder Sonnenschutz (Hut, Sonnencreme) hingewiesen werden. Bei der Stallarbeit und handwerklichen Tätigkeiten wird den Kindern unempfindliche Kleidung empfohlen. Die Anmeldung zu einem Kurs der ALMSCHULE kann nur über die Homepage erfolgen. Erst nach der Bestätigungsmail gilt das jeweilige Modul als gebucht. Die Teilnahme ist für die Schüler und Schülerinnen der Stadt München kostenfrei.

Allgemeine Stornierungsfristen

Bis sieben Tage vor dem gebuchten Modul ist eine kostenfreie Stornierung möglich. Bei Stornierungen vom 7. Tag bis 48 Stunden vor dem Termin werden 25% der vereinbarten Führungskosten in Rechnung gestellt. Bei Stornierungen, die weniger als 48 Stunden vor dem Termin bei uns eingehen, müssen wir die gesamten Führungskosten in Rechnung stellen. Stornierungen müssen in Textform bei uns eingehen.

Haftungsfreistellungserklärung

Die Teilnahme an den Modulen der ALMSCHULE ist nur im Rahmen eines Schulausflugs und mit der betreuenden Lehrkraft möglich. Der Besuch der ALMSCHULE im Werksviertel Mitte in München erfolgt auf eigene Gefahr. Die Besucher werden darüber informiert, dass beim Kontakt mit den Tieren, Pflanzen und Gerätschaften der ALMSCHULE Verletzungen oder Gefahren, wie zum Beispiel einer Krankheitsübertragung oder eine Verletzung durch den Biss eines Tieres nicht gänzlich ausgeschlossen werden können. Daher sind jegliche Ansprüche gegen die ALMSCHULE, deren Leiter/Vorstand Herr Martin Schütz und die ausführenden Personen, die auf einer Beschädigung von Sachen durch eine weder grob fahrlässige noch vorsätzliche Pflichtverletzung beruhen, ausgeschlossen. Dies gilt im gleichen Maß für Ansprüche wegen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen, die weder auf einer grob fahrlässigen noch auf einer vorsätzlichen Pflichtverletzung beruhen.

Wir empfehlen darüber hinaus, Personen, die nicht vollständig gesund sind, auf die Teilnahme zu verzichten. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr. Die Besucher werden darauf hingewiesen, dass beim unmittelbaren Kontakt mit Tieren bestimmte Gefahren auf Grund der Natur der Sache nicht ausgeschlossen werden können, z.B. die Gefahr der Übertragung von Krankheitskeimen und die Gefahr, gebissen oder gekratzt zu werden. Es sind daher jegliche Ansprüche gegen die Almschule, deren Vorstand und deren Erfüllungsgehilfen ausgeschlossen, die auf einer Beschädigung von Sachen durch eine weder grob fahrlässige noch vorsätzliche Pflichtverletzung beruhen. Ausgeschlossen sind auch Ansprüche wegen einer Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit von Menschen, die weder auf einer fahrlässigen noch auf einer vorsätzlichen Pflichtverletzung des Vorstands und/oder einer/eines Erfüllungsgehilfen der Almschule beruhen.